Altivate™ Anatomic

Reaching Higher by Design

DesignKernelemente der datenbasierten Konzeption des anatomischen Schultersystems AltiVate™ sind ein kurzer P2™-beschichteter Humerusschaft für exzellentes Einheilen in den Knochen und eine Glenoidkomponente mit Drop-and-Go™-Technologie zur sofortigen Fixierung, die zum Patent angemeldet ist.

Das Ergebnis ist eine Rekonstruktion nach realen anatomischen Gegebenheiten mit einer Fixierung, die Sie besonders wahrnehmen werden.

CE PENDING
Altivate™ Anatomic

1. Drop-and-Go- Technologie™

Das zum Patent angemeldete Trilobe-Konzept gewährleistet eine verbesserte Fixierung an den peripheren Pegs.*

2. e+ Glenoid

Moderat vernetztes Polyethylen mit Vitamin-E-Anreicherung, speziell formuliert zur Erhaltung der Festigkeit und Reduzierung der Verschleißraten.*

3. Proximale Finnen

Verleihen anfängliche Stabilität und erleichtern die Ausrichtung des Schafts. Optionale Ösen zur Refixation sorgen für verbesserte Weichteil-fixierung.

4. Poröse P2-Beschichtung

Unterstützt die Knochen-apposition für exzellente Ergebnisse beim Einheilen des Implantats.*

5. Oberflächenausführung

Optimierte Gestaltung zur knöchernen Einheilung oberhalb der Metaphysen-Diaphysen-Verbindung und darunter eine glatte Oberfläche, auf der keine knöcherne Einheilung stattfindet.

Instrumente

Durch ihre spezielle Konstruktion erleichtern die AltiVate™ Anatomic Instrumente die präzise Platzierung des Implantats und verbessern die Sicht auf das Operationsfeld.

 
 
Innovative flache Profile und durchscheinende Materialien sorgen für optimale Funktion und bessere Sicht

Datenbasiertes Konzept

Das Implantat wurde unter Einsatz einer umfangreichen dreidimensionalen CT-Datenbank von Humerus- und Glenoid mustern optimiert. Entstanden ist eine an realen anatomischen Gegebenheiten orientierte Rekonstruktion.


Video des Altivate™ Anatomic Schulterendoprothese


Hinweise

* Daten liegen vor

DJO Surgical ist ein Hersteller orthopädischer Implantate und übt keine ärztliche Tätigkeit aus. Welche Therapie geeignet ist, kann nur von einem Orthopäden festgestellt werden. Die Resultate der Totalendoprothese sind individuell unterschiedlich. Die Lebensdauer jedes Implantats hängt vom Gewicht, vom Alter und von der körperlichen Aktivität des Patienten sowie anderen Faktoren ab.